Hausverwaltung - Gewerbeimmobilien

Verwaltung gewerblicher Immobilien

Die Verwaltung von gewerblich genutzten Liegenschaften stellt ganz besondere Anforderungen an die kaufmännische und technische Administration.

Die Besonderen und "know-how-bedürftigen" Aufgabenstellungen enstehen nicht zuletzt durch politiische Entwicklungen am enstprechenden Standort.

Handels-, produktions und/oder diensteistungsspezifische Veränderungen, rechtlicher, steuerlicher, wirtschaftlicher und/oder stadtentwicklungsgemäßer Natur, bilden eine große Herausforderung für eine wirtschaftlich erfolgreiche Gewerbeimobilienbewirtschaftung.

Arbeits- bzw. Verwaltungsrückstände, ob technisch oder kaufmännisch, bereinigen wir als erste, grundlegende Maßnahme (siehe auch unser Baukastenprinzip).


Innovative Konzepte für eine positive Entwicklung

In Sachen Gewerbeimmobilien gut beraten?

Gerade der gewerbliche Immobilienmarkt ist durch die Entwicklungen der letzten Jahre rückläufig, Erträge wurden geschmälert, die Mieten liegen teilweise unter den von Wohnungsmieten.

Hohe Insolvenzzahlen, schlechte Absatzmöglichkeiten im Inland,
Basel II, ein aufstrebender, erfolgreich etablierenter Internethandel sowie zahlreiche weitere Faktoren lassen die Aussicht auf Besserung höchstens mit dem Begriff Zweckoptimismus begründen.

In solch eher schwierigen Zeiten kann und muss ein modernes Verwaltungsunternehmen mit neuen Strategien neue Wege beschreiten um notwendige Wettbewerbsvorteile im Vermietungsmarkt zu sichern.
Jeder Standort bedarf differenzierter Lösungen, deshalb erstellen wir für die durch uns verwalteten Objekte individuelle Vermarktungskonzepte.

Erfahrungen aus dem Center-Management, der häufig anzutreffenden, schwierigen Laden-/ Geschäftssituation in sog. "B" und "C" Lagen sowie in der Entwicklung, Projektierung und der Durchführung von Nutzungsänderungsvorhaben an Industrie- und Gewerbestandorten qualifizieren uns, über die allgemeine kaufmännsiche Verwaltung hinaus, zu einem attraktiven "Gesamtdienstleister".

Verschiedene Konzepte zur Sicherung von Bestandsmietern sowie der Mietergewinnung im Rahmen entsprechend ausgereifter Geschäftskonzepte und Bonitäten als auch die kurzfristige Senkung von Instandhaltungs-, Wartungs-, Vermietungs- sowie Verbrauchs- und Nebenkosten führen zu höheren Nettomieteinnahmen.

Unsere Vergütung orientiert sich i. d. R. anhand der tatsächlichen Mieteinnahmen.
Somit partizipieren wir ausschließlich am Erfolg unserer Leistungen;
dies schaftt Vertrauen und bildet ein wesentliches Merkmal, dass die Seriösität unserer Angaben stützt

Selbstverständlich werden Sie als Kunde der Avingo Gruppe an unser geschütztes Server-System angebunden. Über Ihren Account sind Sie in der Lage, sich schnell und umfassend über alle wichtigen Daten, Fakten und Vorhaben sowie deren Stände zu informieren und mit uns zu interagieren.

Information für Sie:
Massnahmen zur Renditesicherung und Werterhaltung

Verwaltergebühren

Als Hausverwalter verwalten wir stets fremdes Vermögen. Die Verwaltung beruht auf einem gegenseitigen Vertrauensverhältnis zwischen den Eigentümern und uns. Dieses setzt neben unserer persönlichen Zuverlässigkeit sowie geordneten Vermögensverhältnissen auch spezielle, an den Grundsätzen einer ordnungsgemäßen, wohnungswirtschaftlichen Administration orientierten Erfahrung, die für eine kaufmännische und technische Geschäftsführung und Finanzverwaltung erforderlich sind, sowie gediehene Kenntnisse der geltenden einschlägigen Rechtsvorschriften voraus.
Unsere Vergütung ist als ein Entgelt für eine qualifizierte Dienstleistung zu betrachten. Trotz adäquater Honorarsätze setzen wir in Sachen Leistung und Service Maßstäbe.
Ein Vergleich von Verwalterangeboten verschiedener Mitbewerber ist auf der Grundlage des Leistungsumfangs sowie der Leistungsbereitschaft in Relation zur gebotenen Vergütung vorzunehmen.
Wir sind kein „Freund“ von vielerlei Preisvariationen nach dem „Falls - Dann“ Prinzip, wir setzen auf Übersicht und schlanke Vereinbarungen die von Deutlichkeit und Logik geprägt werden. Pauschalisierte Honorarangebote, welche auf die individuellen Belange unserer Kunden und derer Immobilien zugeschnitten werden. In diesem Zusammenhang sei nochmals erwähnt, dass wir im Rahmen der Mietverwaltung stets am wirtschaftlichen Erfolg partizipieren wollen wir Ihr unternehmerisches Risiko gern mittragen, indem wir unsere Vergütung letztendlich nur prozentual auf die tatsächlich eingegangenen Miet-/Pachtzahlungen berechnen.

Leistungen

Nachstehend sehen Sie einen Auszug aus unseren Leistungskatalogen, sowohl der kaufmännischen als auch der technischen Administration:

Hausmeisterbereitschaft in Koordination mit unserem Objektservice inkl. 24/7 Notfallruf-/dienst.

Pflege & Wartung aller technischen und organischen Anlagen und Pflanzungen

Gehwegreinigung inkl. Winterdienst (Schneebeseitigung etc.)

Instandhaltungsplanung, Mängelprotokolle, Sanierungsplanung

Ausschreibung (AVA), Beauftragung und Überwachung von Modernisierungsvorhaben.

Bauüberwachung nebst Abnahmen (auch Teilabnahmen) Rechnungsprüfung, Prüfungen von Bonität, Finanzamt, Sozialversicherungsbedingungen (Themen u.a. Schwarzarbeit, Bauabzugssteuer, Gewährleistung), gewährleistungsprotokolle und Begehungen (auch in Objekten welche nicht durch uns begleitet wurden)

Hausservice mit Montagedienst z.B. zur Errichtung neuer Briefkastenanlagen oder Herstellung von Anlagen wie Müllplätzen, Fahrradständern -häusern, Hinweisschildern, Überwachungsanlagen etc..

Bearbeitung und Betreuung von Versicherungsschäden

Beratung, Planung, Ausschreibung, Beauftragung und Überwachung von mieterhöhungswirksamen Modernisierungsmaßnahmen incl. der notwendigen Modernisierungsabsprachen mitMietern sowie Einholung aller Genehmigungen und Zustimmungen.

Reparaturdienst zur kurzfristigen Durchfürhung von Instandhaltungen und Reparaturen bei Mietern oder im Gemeinschaftsbereich der Objekte.

Rücknahme von Mietsachen (Wohnung, Gewerbeinheit,Produktion,Pachtgrundstücken,Freizeitgrundstücken etc) und deren Übergabe nebst Protokollierung inkl. Fotomaterial (wird auch Gegenstand einer Mietvertragsanlage)

Neuvermietung bzw. Anschlussvermietung, auf Wunsch kostenlos für Mieter und Mieter und Vermieter.

Aufmass von Gebäudeteilen und -flächen

Grundwertermittlung

Anlage von Raumbüchern mit detaillierter Ausstattungsbeschreibung, welche auch als Vorlage für Abnahme- / Übergabeprotokolle dienen kann.

Mietspiegel Abfrage aktueller Mietpreisdaten,
Mietanpassungen,Mieterhöhungsbegehren sowie deren Durchsetzung aussergerichtlich und gerichtich.

Inkasso bei Mietschulden und Rückstand inkl. Gespräche mit Mietern, öffentlichen Träger und Stellen,
Beschaffung von Umsetzwohnungen, Veranlaasung notarieller Schuldanerkenntnisse sowie eigenständige Einreichung von Zahlungs-/Räumungsklagen bei den zuständigen Amtsgerichten.

Veranlassung von Mietvergleichswert Gutachten im Falle von Mietzinsbegehren jenseits des Mietspiegels bzw. Klagen von Mietern gegen Mieterhöhungsbegehren.

Bereitstellung sogenannter "Stummer Diener" in den von uns betreuten Objekten
Auf Wunsch und bei hohem Leerstand sinnvoll: Die Montage eines Sichtkastens, welcher mit den aktuellen Mietangeboten bestückt wird.

Monatllicher Newsletter mit allen wichtigen Informationen rund um alle Immobilien- Rechts sowie Steuerthemen.

Unterstützung im Bereich von Subventionen, Förderprogrammen oder Anschlussförderungen (Annuitäten, Sozialer Wohnungsbau, KFW-Mittel Wiederaufbau, Denkmalschutz etc..

Betreuung des gesamten Lieferanten-/Kundenbestandes nebst Versorgungsunternehmen im Rahmen der vorgenannten Leistungen.

Monatliche Abrechnungen und Aufstellung (auf Wunsch incl. Dokumentennachweise) aller Vorgänge buchhalterisch, terminlich und aufwandsbezogen.

Erstellung aller erforderlicher Bankunterlagen jährlich im Rahmen der Basel II Bestimmungen für den/die Auftraggeber

Erstellung des Jahresabschluss ggflls. mit Umsatzsteuer Jahreserklärung

Einholung und Besorgung von Grundbuchauszügen, Lageplänen und Bauzeichnungen bei den zuständigen Kammern und Behörden.

Massnahmen zur Renditesicherung und Werterhaltung

Allgemeine Vertragsgrundlagen

Kontrollfunktion & Sicherheit im Geschäftsverkehr
Wir handeln stets mit der notwendigen Sorgfalt und im Sinne eines „ordentlichen Kaufmanns“ gemäß der Bestimmungen und Ausführungen des BGB / HGB.
Zum Zwecke der Regulierung von durch uns verursachte Vermögensschäden und zugunsten der Schadloshaltung der Eigentümerschaft führen wir den Nachweis über das Bestehen einer sich um die jeweiligen Verwaltungseinheiten erhöhenden (Anpassungsautomatik) VERMÖGENSHAFTPFLICHTVERSICHERUNG bei der NÜRNBERGER VERS..AG mit einer Deckungssumme von bis zu 200.000€ je Einzelfall, lautend auf den Verwalter.
Die Eigentümer haben jederzeit ein Recht auf Einsicht in alle Hausunterlagen die uns zur Verfügung stehen und ferner ein Herausgaberecht zu diesen.
Wir empfehlen zudem ein Jahrestreffen zur gemeinsamen Belegprüfung und der Buchhaltung im Rahmen des Jahresabschlusses bze. der Einnahme-/Überschussrechnung, gern auch in Zusammenarbeit mit Ihrem Steuerberater. Wir verfügen über eine Datev Schnittstelle zum Datenaustausch mit Ihrem Steuerberater.

Verwaltungleistungen

Bausteine
Bausteine
  • Betriebskostenabrechnung / Nebenkostenabrechnung
  • Heizkostenabrechnung
  • Mietbuchhaltung Kreditoren / Debitoren (Doppelte Buchführung)
  • Forderungsmanagement incl. Mahnwesen -MB,VB-
  • Inkasso
  • Prozessführung vor Amtsgerichten (Zahlungs-/ Räumungsklagen)
  • Zahlungsklagen auch im Wege des Urkundenprozesses (schnell & einfach)
  • Abrechnung für Eigentümer -monatl./quartalsweise/jährlich- nebst Jahresabschluss
  • Controlling - Betriebskosten,Lieferantenkosten,Steuerbescheide, Grundsteuerbefreiung etc. -
  • Professionelle Lösungen zur Leerstandsbeseitigung
  • Abnahme, Rücknahme und Übergabe nebst Protokollierung und Fotos

Leistungen Vertragswesen

  • - Vertragsprüfung (Debitoren/Kreditoren)
  • - Miet-/Pachtvertragsgestaltung (Miet- / Pacht-/ Werk-/ Werklieferungsverträge etc.)
  • - Antragswesen (u.a. Förderanträge -kfw-, Grundsteueranpassung)
  • - Objektbezogene Einnahme-/Überschussrechnung,
  • - Geschäftsbesorgung gem. § 675 BGB, etc..
  • - Objektbegehungen, Überwachung, Bestandsaufnahmen, Gewährleistungsprüfung
  • - Professionelle Mieterakquise (für Eigentümer und Mieter i.d.R. provisionsfrei)
  • - Projektierung von Modernisierungsvorhaben
  • - Modernisierungsabsprachen mit Mietern, öffentlichen Einrichtungen und anrainern
  • - Mieterbetreuung inkl. Notfall-Hotline & Mietersprechstunden,
  • - Schriftverkehr allgemein inkl. Dokumenten-Nachweismanagement
  • - Ausschreibungen, Vergaben, Angebote (AVA)
  • - Leistungskontrolle & -überwachung gem. VOB, VOL, BGB

Betriebskostenmanagement

  • Übernahme des Aufzugswärterdienstes (in der Verwaltungsgebühr enthalten)
  • Erstellung von Müllprotokollen/Prüfung der Reduzierung von Abfallentsorgungskosten
  • Prüfung von Versorgerkonditionen (Einbindung in unsere Rahmenabkommen)
  • hierdurch möglich:
  • - Reduzierung von Aufzugswartungskosten (bis zu 60%)
  • - Reduzierung der Kosten für Gebäudeversicherungen (bis zu 60%)
  • - Reduzierung der Abfallentsorgungskosten ( bis zu 15%)
  • - Reduzierung der Energiekosten (bis zu 35%)

Probezeit

Probezeit
Wir sichern Ihnen vertraglich eine Probezeit von bis zu 6 Monaten verbindlich zu.
Während dieser Zeit ist es den Vertragsparteien gestattet, ohne Angabe von Gründen,das Vertragsverhältnis mit einer Frist von 2 Wochen zum Ultimo zu beenden.

Vertragslaufzeit

Laufzeit
Der Vertrag kann auf Wunsch auf 1-5 Jahre Laufzeit abgeschlossen werden.
Bei Laufzeiten über 12 Monate hinaus gewähren wir entsprechende Treuerabatte (siehe Laufzeitrabattierung) wird auf eine Laufzeit von einem Jahr geschlossen und verlängert sich stillschweigend um ein weiteres Jahr, sollte der Vertrag nicht innerhalb von 3 Monaten vor Ablauf des Vertrages durch eine der Vertragsparteien gekündigt werden.

Kontoführung

Kontoführung
Die Eigentümerschaft entscheidet an welchem Ort, bei welcher Bank und in welcher Form sowie auf wessen Namen das Mietenkonto zu führen ist.
Auf Wunsch richten wir Mietkonten und/oder Kautionskonten bei einer
Deutschen Großbank für Sie ein. In diesem Zusammenhang bieten wir Ihnen u.a. auch die Kontoführung, insbesondere die Führung von Kautionskonten

Fachverbände

Allgemeines
Wir sind Mitglied im Verband von Haus & Grund sowie in weiteren
Berufs- und Zweckverbänden.
Gerichtsstand für jegliche streitbaren Auseinanderssetzungen ist der Ort an dem sich der Verwaltungsgegenstand befindet.

Kautionskonto

Kautionskonten
Die Mietkautionen führen wir gern auf Wunsch für Sie auf einem geonderten Konto. Die Mieter erhalten eine Jährliche Zinsabrechnung.

Objektbetreuung

Objektbetreuung
Die administrative sowie außendienstliche Zuständigkeit für das gegenständliche Verwaltungsobjekt obliegt stets demselben Mitarbeiter unseres Hauses (ausgenommen Urlaubs-/Krankheitszeiten), sodass Mieter wie Eigentümer auf Dauer einen kompetenten und in die Sachlage involvierten Gesprächspartner erwarten können.
Darüber hinaus sind wir online, via email sowie Telefax rund um die Uhr erreichbar. Persönliche Gespräche mit Ihnen und den Mietern werden nach Vereinbarung und falls gewünscht, vor Ort durchgeführt.

Die "Zügel" nicht ganz aus der Hand geben?

Sollten Sie sich nicht jeglicher Verantwortung entziehen wollen, so bieten wir Ihnen hierfür ebenfalls spezielle Angebote für eine Übernahme von Teilbereichen bzw. Teilleistungen der orderntlichen Mietverwaltung an.
In diesem Zusammenhang bieten wir abgestimmte und in sich schlüssige Leistungsmodule im Baukastenprinzip oder Einzelleistungen auf Honorarbasis an.

Die "Bausteine" aus unserem Dienstleistungs-Baukasten können Sie langfristig oder auf "Abruf", z.B. für den Fall des Urlaubs oder im Krankheitsfalle, bestellen.

Nachfolgend können Sie sich einen kleinen Überblick über mögliche "Bausteine" verschaffen. Für die Erstellung eines detailierten, auf Ihre Wünsche abgestellten Angebotes, stehen wir Ihnen jederzeit gern zur Verfügung.
Verwenden Sie hierzu unser Kontaktformular.

Bausteine im AVINGO Baukasten

Bausteine
Bausteine
  • Betriebskostenabrechnung / Nebenkostenabrechnung
  • Heizkostenabrechnung
  • Mietbuchhaltung Kreditoren / Debitoren
  • Forderungsmanagement incl. Mahnwesen -MB,VB-
  • Inkasso
  • Prozessführung vor Amtsgerichten (Zahlungs-/ Räumungsklagen)
  • Zahlungsklagen auch im Wege des Urkundenprozesses (schnell & einfach)
  • Abrechnung für Eigentümer -monatl./quartalsweise/jährlich- nebst Jahresabschluss
  • Controlling - Betriebskosten,Lieferantenkosten,Steuerbescheide -
  • Professionelle Lösungen zur Leerstandsbeseitigung
  • Abnahme, Rücknahme und Übergabe nebst Protokollierung und Fotos
  • Vertragswesen:
  • - Vertragsprüfung
  • - Vertragsgestaltung (Miet- / Pacht-/ Werk-/ Werklieferungsverträge etc.)
  • Antragswesen (u.a. Förderanträge -kfw-, Grundsteueranpassung)
  • Objektbezogene Einnahme-/Überschussrechnung,
  • Geschäftsbesorgung gem. § 675 BGB, etc..
  • Objektbegehungen, Überwachung, Bestandsaufnahmen, Gewährleistungsprüfung
  • Professionelle Mieterakquise (für Eigentümer und Mieter i.d.R. provisionsfrei)
  • Projektierung von Modernisierungsvorhaben
  • Modernisierungsabsprachen mit Mietern, öffentlichen Einrichtungen und anrainern
  • Mieterbetreuung inkl. Notfall-Hotline & Mietersprechstunden,
  • Schriftverkehr allgemein inkl. Dokumenten-Nachweismanagement
  • Ausschreibungen, Vergaben, Angebote (AVA)
  • Leistungskontrolle & -überwachung gem. VOB, VOL, BGB

Facility Management

Von der Planung bis zum Abriss:
Facility Management berücksichtigt den gesamten Lebenszyklus einer Immobilie. Das Ziel: Kosten sparen, Wert erhalten.

Der Bau oder Erweb eines Gebäudes verschlingt viel Geld. Doch damit ist es nicht getan. Denn während des Lebenszyklus einer Immobilie fallen Aufwendungen für Hypothekenzinsen, Miete, Versicherungen, Steuern, Energie, Wartung, Instandsetzung, Gebäudeunterhalt, Gebäudereinigung oder Sicherheitsdienste an. "Diese machen bis zu 85 Prozent der gesamten Kosten aus", sagt Elke Kuhlmann vom Deutschen Verband für Facility Management (GEFMA). "Bei einer Nutzungsdauer von 20 Jahren übersteigen die Betriebskosten die Investitionskosten schon nach ungefähr vier Jahren."

Massive Kostensenkung möglich
Doch diese Kosten können um bis zu 30 Prozent gesenkt werden, erklärt die Verbands-Sprecherin. Denn Facility Management betrachtet alle anfallenden Kosten - von der Planung, über die Bewirtschaftung bis hin zum Abriss nach Ende der Nutzungsdauer.

Facility Management steht nach Verbandsdefinition für Analyse und Optimierung aller kostenrelevanten Vorgänge rund um ein Gebäude, ein anderes bauliches Objekt oder eine im Unternehmen erbrachte Leistung, die nicht zum Kerngeschäft gehört. Damit geht Facility Management wesentlich weiter als normales Gebäude-Management, bei dem es nur um die Bewirtschaftung eines Gebäudes während der Nutzungsphase geht. Beim Facility Magagement geht es um langfristigen finanziellen Erfolg: Fehler, die schon in der Planungsphase gemacht wurden, sind später nur mit erheblichem Aufwand wieder auszubügeln. Auch sollte einer späteren Umnutzungen des Gebäudes nichts im Wege stehen. Während der Nutzungsphase lassen sich durch gezieltes Controlling und das Erkennen von Zusammenhängen weitere Kosten - etwa für Energie oder Instandhaltung - einsparen. Und letztlich steht auch der Mensch selbst im Mittelpunkt der Betrachtung: Nur ein Mitarbeiter, der sich in einem Betriebs-Gebäude wohl fühlt, wird eine optimale Leistung erbringen.

Wissenswertes

Info & News

  • Frostschutzmassnahmen

    Im Winter nicht benötigte Leitungen, wie z. B. Gartenleitungen, sind abzusperren und vollständig zu entleeren (Luftzutritt). Das Entleerungsventil sollte ständig geöffnet bleiben. Bezüglich einer "...

  • Abgeschlossenheit WEG

  • Abwasser

    ist durch Gebrauch verunreinigtes (bzw. in seinen Eigenschaften oder seiner Zusammensetzung verändertes) Wasser, aber auch das von befestigten Flächen abfließende und gesammelte Niederschlagswasser...

  • Auflassung

    Die Auflassung ist ein Begriff aus dem Sachenrecht des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB). Sie ist ein Bestandteil der Übereignung unbeweglicher Sachen (=Immobilien, Liegenschaften). Nach der Legald...

  • Immobilienkauf

    Immobilienerwerb heute Die Marktpreise sind moderat, und die Zinsen befinden sich auf einem historischen Tiefstand! Die Preise für Wohneigentum haben in den vergangenen zwei Jahren um 4,2 Prozent n...

  • Bauabnahme

    Als Bauabnahme wird der Übergang von der Bauphase in die Nutzungsphase bezeichnet. Zu Unterscheiden ist dieöffentlich rechtliche Bauabnahme. Bei der die Bauausichtsbehörde die Einhaltung der Bauvo...

  • Aktivvermerk

    Ein Aktivvermerk (auch Herrschvermerk) ist in Deutschland eine Eintragung im Bestandsverzeichnis eines Grundbuchblatts, welche die mit dem Grundstück verbundenen Rechte auf anderen Grundstücken wie...

  • Angemessene Herstellungskosten

    Als angemessene Herstellungskosten werden die tatsächlichen Herstellungskosten bezeichnet. Sie enthalten häufig Besonderheiten der Bauausführung, die zu Kostenerhöhungen führen. Sie sollen bei der ...

  • Anlieger

    Das Wort Anlieger wird meist im juristischen Bereich angewandt, um diese Personen mit besonderen Rechten oder Pflichten gegenüber anderen Personen auszustatten.Üblicherweise wird der Begriff bei fü...

  • Anschaffungskosten

    Die Anschaffungskosten sind ein Begriff aus dem betriebswirtschaftlichen Rechnungswesen. Es handelt sich dabei um die Nettokosten, die bei der Anschaffung, d.h. beim Kauf einer Immobilie anfallen. ...